07.05.2021
FREIE WÄHLER IN AKTUELLEM ARD-DEUTSCHLANDTREND GEFÜHRT – „ERSTMALS WERDEN WIR IN EINER BUNDESUMFRAGE ERWÄHNT. 3 PROZENT IST EINIGE MONATE VOR DER BUNDESTAGSWAHL EIN SEHR GUTER AUSGANGSPUNKT, UNSERE MISSION BERLIN LÄUFT“, SAGT AIWANGER

München/Berlin. Hubert Aiwanger, Bundesvorsitzender FREIE WÄHLER, sieht sich im Kurs der Partei bestätigt: „Wir sprechen die Themen an, die andere Parteien nicht mehr bedienen. Wir sind eine bürgerliche Alternative zu den grünen Ideologen, die eine neue Verbotskultur etablieren wollen. Wir sind eine vernünftige Option für bisherige AfD-Wähler, weil diese sich radikalisiert, die Gesellschaft spaltet und bürgerliche Mehrheiten verhindert und als liberal-konservative Mitte sind wir eine neue Heimat enttäuschter Unionswähler, da sich die Union den Grünen andient.“

Aiwanger weiter: „3 Prozent in der aktuellen bundesweiten Umfrage ist ein toller Erfolg, der nun den Weg nach oben frei machen kann. Unser Ziel ist der Einzug in den Bundestag im September! Schutz des Eigentums, weniger wirtschaftliche Abhängigkeit vom Ausland, Abschaffung der Rentenbesteuerung, Durchbruch für Wasserstoff – wir FREIE WÄHLER haben die Zukunftskonzepte!“

Für Aufwind sorgt aktuell auch der Landtagswahlkampf in Sachsen-Anhalt. Ein weiterer Einzug in ein Länderparlament ist dort möglich. Die Landesvorsitzende und Spitzenkandidatin der FREIEN WÄHLER Sachsen-Anhalt Andrea Menke zeigt sich zuversichtlich. Aiwanger: „Nach Bayern, Brandenburg und Rheinland-Pfalz steht nun mit Sachsen-Anhalt ein weiterer Landtag an. Wir sind extrem motiviert!“


Pressekontakt:
Christoph Hollender, Leiter Presse und Kommunikation
Freie Wähler Bayern, Landespressestelle
Giesinger Bahnhofplatz 8, 81539 München
Mail: presse@fw-bayern.de