28.11.2019
Aufstellungs- und Nominierungsversammlung - Freie Wähler SR-BOG

Der Landratskandidat und die Kreistagsliste der FREIEN WÄHLER für den Landkreis SR-BOG werden aufgestellt #Kommunalwahl2020

Die Bemühungen des Kreisverbandes und der Kreisvereinigung der Freien Wähler zur Vorbereitung der Landrats- und Kreistagswahl im März 2020 haben mit der einstimmigen Nominierung von Tobias Beck zum Landratskandidaten und einer auf viele Seiten hin ausgeglichenen Kandidatenliste für die Kreistagswahl einen erfolgreichen Abschluss erfahren.

Gut gefüllt war die Räumlichkeit im Gasthaus Greindl als am Donnerstagabend der Kreisvorsitzende, Bezirksrat, Kreisrat und Bürgermeister Ludwig Waas die wie er sagte, nächste Etappe auf dem Weg zu einer erfolgreichen Wahl auf Landkreisebene eröffnete und sich über die Anwesenheit zahlreicher prominenter Gäste freute. Verbunden mit der guten Arbeit der Freien Wähler in der Staatsregierung in wichtigen Ressorts wie Wirtschaft, Schule und Umwelt verspüren wir landesweit Rückenwind bei unserer politischen Arbeit, die auf vielen Feldern Erfolge zeigt. Bei der Vorbereitung der Kandidatenliste für die Kreistagswahl war es das erklärte Ziel, eine gleichmäßige Verteilung zu erreichen. Dies sei großartig gelungen und als herausragendes Beispiel nannte Ludwig Waas die Neugründung eines Ortsverbandes der Freien Wähler in Wiesenfelden mit derzeit schon über fünfzig Mitgliedern. Wir wollen auch in Zukunft aufrecht stehen und mit einer Politik von unten nach oben nachhaltig einfordern wobei die Hauptfelder für die Freien Wähler im Landkreis der Krankenbausektor, die Kitas und der ÖPNV sind. Als nicht vorteilhaft bezeichnete Waas die noch immer nicht erfolgte Aufarbeitung des Wahlskandals in Geiselhöring durch einen Justizapparat, der nicht in die Spur kam.

Nach der Abarbeitung der vorgeschriebenen Regularien wurde die Versammlungsleitung an den Bezirksvorsitzenden, Bezirks- und Kreisrat Heinrich Schmidt übergeben. Nachdem Hans Zankl und Xaver Landsdorfer die Aufgabe als Beauftragte für den Wahlvorschlag übertragen bekamen durfte sich Landratskandidat Tobias Beck aus Oberlindhart in der Versammlung seine Vorstellungen darlegen. Mit seinen 32 Lebensjahren hat er sich sehr Erfolgreich bei der letzten Landtagswahl geschlagen und ist ersten Nachrücker bei den Freien Wählern in Niederbayern. Der studierte Informatiker ist für seinen Arbeitgeber weltweit unterwegs, berichtete Beck und trotzdem in der Heimat fest verankert und hier auch als Marktgemeinderat und Kreisrat schon politisch engagiert. Mit der Bewahrung von Tradition und der Förderung von Innovation will er die Attraktivität des Heimatlandkreises steigern. Natur- und Umweltschutz wird noch vieles verändern und deshalb gilt es die davon betroffenen Landwirt aus der Negativecke, in die sie gedrängt wurden, herauszuholen. Die Forschungseinrichtungen in Straubing gilt es dabei gezielt mit einzubinden. Eine gewaltige Aufgabe bedeutet es die Krankenhäuser in Bogen und Mallersdorf in die Zukunft zu führen. Die nachteiligen Auswirkungen eines noch immer fehlenden Gesamtkonzeptes für den ÖPNV zeigte Tobias Beck an der Schülerabwanderung in Nachbarlandkreis auf. Seiner abschließenden Bitte um eine geschlossene Unterstützung kamen die Anwesenden nach einem verdienten Applaus für diesen Bewerbungsauftritt gerne nach und schenkten ihm das 100-prozentiges Vertrauen als Landratskandidat.

Nach dem Dank an die ausscheidenden Kreisräte Max Greindl und Xaver Eggl folgte die Vorstellung der 60 Personen, die auf der Vorschlagliste der Freien Wähler ihren Platz gefunden haben. Kreisräte, amtierende Bürgermeister, Bürgermeisterkandidaten, darunter drei weibliche, namhafte Vertreter der verschiedensten Berufe sowie Erfahrung und Jugend und dazu noch 10 Ersatzkandidaten, so etwas hatten wir noch nie, stellte Ludwig Waas mit Freude fest. Bei der im weiteren Verlauf wieder unter der Leitung von Heinrich Schmid erfolgten Abstimmung billigten die Anwesenden einstimmig die vorgeschlagene Kandidatenliste zur Kreistagswahl.

Folgende Platzierungen wurden abgestimmt: (1) Tobias Beck, Mallersdorf; (2) Ludwig Waas, Niederwinkling; (3) Manfred Reiner, Rattiszell; (4) Walter Schubach, Steinach; (5) Gerhard Stadler, Niederwinkling; (6) Heinrich Stenzel, Mitterfels; (7) Bernhard Krempl, Geiselhöring; (8) Christine Hammerschick, Steinach; (9) Andreas Stöttner, Mallersdorf; (10) Hubert Ammer, Perkam; (11) Ludwig Ettl, Falkenfels; (12) Alfons Neumeier, Salching; (13) Josef Moll, Leiblfing; (14) Helmut Muhr, Bogen; (15) Karin Glöbel, Laberweinting; (16) Ludwig Knott, Schwarzach; (17) Andreas Urban, Wiesenfelden; (18) Matthias Fischer, Kirchroth; (19) Andreas Liebl, Mitterfels; (20) Dr. Johann Kirchinger, Mallersdorf; (21) Rudolf Schano, Straßkirchen; (22) Johannes Brunner; Oberschneiding; (23) Manuela Aumer, Hunderdorf; (24) Martin Englmeier, Mariaposching; (25) Thomas Schuster, Perasdorf; (26) Michaela Schub-Höglmeier, Falkenfels; (27) Rudolf Seidenader, Neukirchen; (28) Thomas Schießl, Rain; (29) Fritz Bittner, Bogen; (30) Martin Krinner, Oberschneiding; (31) Alfons Zehentbauer, Laberweinting; (32) Franz Hilmer, Bogen; (33) Lukas Waas, Niederwinkling; (34) Johannes Reiner, Rattiszell; (35) Iris Hartmann, Hunderdorf; (36) Johann Buchmeier, Kirchroth; (37) Rita Gilch, Niederwinkling; (38) Franz Hien, Leiblfing (39) Wolfgang Grasser, Haselbach; (40) Marietta Schwarzfischer, Rattiszell; (41) Anna Erdinger, Mariaposching; (42) Franz Winter, Geiselhöring; (43) Markus Oswald, Bogen; (44) Johann Busl, Aholfing; (45) Stephan von Werther, Mallersdorf; (46) Petra Grießbaum, Salching; (47) Thomas Stadler, Mallersdorf; (48) Reinhard Kiefl, Ascha; (49) Gabi Hastreiter, Neukirchen; (50) Thomas Wiesmüller, Rain; (51) Georg Emmer, Leiblfing; (52) Peter Wanninger, Bogen; (53) Melanie Ott, Schwarzach; (54) Wolfgang Bäuml, Geiselhöring; (55) Rudolf Schedlbauer, Konzell; (56) Günther Koller, Ascha; (57) Diana Groß, Wiesenfelden; (58) Martin Sperl, Konzell; (59) Eduard Meindl, Laberweinting; (60) Alfons Eiglsperger, Kirchroth. 

Nach dem Dank für die Unterstützung gab es noch Informationen über die unterschiedlichsten Werbemöglichkeiten zur Landrats- und Kreistagswahl. (Text: Johann Groß)