17.10.2019
FW Mariaposching - Martin Englmeier kandidiert als Bürgermeister

FW Ortsgruppe stellte Liste für Gemeinderatswahl auf

Zur Nominierungsversammlung für den Bürgermeisterkandidaten und die Gemeinderatsliste der FW Ortsgruppe Mariaposching kamen auf Einladung des Ortsvorsitzenden Wenninger Georg jun. zahlreiche Kandidaten und Freunde, darunter auch Kreisrat Ludwig Waas, ins Gasthaus Stöberl in Loham. Auch die FW Ortsgruppe Mariaposching hat sich laut Georg Wenninger jun. dazu entschlossen, zur Kommunalwahl 2020 eine Liste zu stellen.

Im Vorfeld haben sich Bürgermeisterkandidat Martin Englmeier und engagierte Geimeinderatsmitglieder auf die Suche nach versierten Kandidaten für die Gemeinderatsliste gemacht. Eine Liste mit 24 Kandidaten war sehr schnell und ohne große große Probleme gefunden, wofür wir uns hiermit recht herzlichen bedanken möchten.

Nach der Begrüßung und dem Vorwort des Ortsvorsitzenden Georg Wenninger jun. übergab er das Wort an Kreisrat Ludwig Waas, der später als Wahlleiter fungierte. Waas berichtete in kurzen Zügen über die Kreistagsarbeit und den derzeitigen Stand des Hochwasserschutzes in unserer Region. Er freue sich sehr das sich ein junger Bürgermeisterkandidat gefunden habe, weil es in vielen Dingen einer langfristigen Planung bedarf. Die Liste sei vom Alter her ausgeglichen und enthält eine gesunde Mischung aus Männern und Frauen. Ebenso zeigte er sich erfreut das sich zwei Personen der Ortsgruppe zur Kreistagswahl als Kandidaten bereit erklärten. Zur Wahl stellen sich Bürgermeisterkandidat Martin Englmeier und langjährige Gemeinderätin Anna Erdinger. Bevor man zu den Wahlen schritt, stellte sich Bürgermeisterkandidat Englmeier Martin (Bild) vor.

Vor 25 Jahren zog er in die Gemeinde Mariaposching, er ist 42 Jahre alt, verheiratet und hat zwei Töchter. Als er in die Gemeinde kam war er beim Sportverein als Spieler aktiv und später führte er den Verein als Vorstand an. Auch ist er Mitglied beim EC Mariaposching und passives Mitglied bei der FFW Mariaposching. Seit 12 Jahren ist er selbständig und führt ein Firma mit derzeit 4 Mitarbeitern.

Seine Schwerpunkte schnitt er kurz wie folgt an, besonders am Herzen liege ihm eine schnelle Ausführung des Hochwasserschutzes und das sich der Schulstandort Mariaposching weiterentwickelt in Sachen Mittagsbetreung usw. Auch wäre es sehr wichtig den sozialen Wohnungsbau und für unsere Senioren etwas zu entwickeln .Kommunale Zusammenarbeit mit allen Gemeinden der VG ist ihm auch ein großes Anliegen. Zum Schluss betonte er, er wolle immer ein offenes Ohr für alle Mitbürger haben.

Bei der geheimen Wahl wurde Martin Englmeier einstimmig als Bürgermeisterkandidat für die FW Ortsgruppe Mariaposching bestimmt. Der vorbereitete Wahlvorschlag für die Gemeinderatswahl wurde ebenfalls einstimmig beschlossen. (Text: Anna Erdinger)