20.08.2019
KIRCHROTH - Kandidatennominierung abgeschlossen

Matthias Fischer ist Bürgermeisterkandidat

Für die nächste Kommunalwahl im März sieht sich der Ortsverband der Freien Wähler Kirchroth gut aufgestellt. Nach gründlicher Vorarbeit erfolgte die Nominierung des Bürgermeisterkandidaten und der Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl sehr einvernehmlich.

Im Schulungsraum des Gerätehauses der Feuerwehr Kößnach versammelten sich die Mitglieder des Ortsverbandes der Freien Wähler Kirchroth zu ihrer ordentlichen Nominierungsversammlung. Bei der Vorstandschaft mit Vorsitzendem Gemeinderat Alfons Eiglsperger zeigte man sich erfreut darüber, dass die Kandidatennominierung für die Kommunalwahl nächstes Jahr schon zu einem frühen Zeitpunkt abgeschlossen werden kann.

In der Versammlung bekam Matthias Fischer seine „drei Plus“, die für ihn als Bürgermeisterkandidat sprechen, zu erläutern. Dazu gehört an vorderster Stelle seine nunmehr 21-jährige Tätigkeit im Kirchrother Rathaus, davon die letzten Jahre als Geschäftsleiter. Zugutekommt ihm weiter sein mit einem Preis ausgezeichneter Abschluss als Verwaltungsfachwirt und daneben hat er sich in über zwei Jahrzehnten eine hervorragende Ortskenntnis im Gemeindebereich erworben.

Damit sieht er sich der 41-jährige Familienvater für die Anforderungen eines hauptamtlichen Bürgermeisters der Gemeinde Kirchroth bestens gewappnet. Einen weiteren Vorteil sieht er in der Tatsache, dass er ebenso wie der bereits verstorbene langjährige Bürgermeister Karl Wanninger und dessen Nachfolger Josef Wallner aus dem Verwaltungsbereich kommt und deshalb die sonst rechtliche Erfordernis, einen Beamten des gehobenen Dienstes zu beschäftigen, entfällt und sich dies vorteilhaft auf die Personalkosten auswirkt. Mit einem eindeutigen Vertrauensbeweis der Anwesenden wurde Matthias Fischer als Bürgermeisterkandidat nominiert. Bei der Kandidatenliste für die Gemeinderatswahl haben erfahrene Kräfte, mit an vorderster Stelle Gemeinderat Reinhard Reschke, wertvolle Vorarbeit geleistet. Angeführt wird die 16-köpfige Kandidatenliste von Matthias Fischer, gefolgt von Gemeinderat Alfons Eiglsperger, Kirchroth, Michael Fuchs jun., Kößnach, Robert Wiesgrill, Oberzeitldorn, Hans Groß jun., Kößnach, Sabrina Reschke, Kößnach, Irene Wiesbeck, Pondorf, Martin Schuster, Pillnach, Johann Buchmeier, Pittrich, Florian Graf, Kirchroth, Markus Pabst, Kirchroth, Ortssprecher Gerald Hack, Pondorf, Michaela Hoffmann Kirchroth, Barbara Kienberger, Niederachdorf, Gemeinderat Reinhart Reschke, Kößnach, und Robert Probst, Oberzeitldorn. Ersatzkandidatin ist Susanne Schmuck aus Obermiethnach.

In Wortbeiträgen drückten sowohl Ehrenvorsitzender Hans Zankl wie auch die zum Ende der Wahlperiode freiwillige ausscheidenden Gemeinderäte Josef Drescher und Johann Groß ihre Freude über den Kandidatenmix aus. (Text: Johann Groß)


Bogener Zeitung | Landkreis Straubing-Bogen | 15.08.2019